Kinder 2-sprachig erziehen: So klappt es!

Viele junge Eltern stellen sich die Frage, wie Kinder zweisprachig erzogen werden können. Vater und Mutter sprechen oft unterschiedliche Sprachen und deshalb sollten einige Kinder auch zweisprachig aufwachsen. Stammen die Eltern aus unterschiedlichen Ländern, lernen die Kinder häufig mehrere Sprachen. Was für Erwachsende oft auch einen großen Aufwand darstellt, kann für Kinder ohne die bewusste Anstrengung gelernt werden. Die Kinder profitieren auch kognitiv sehr, denn von Beginn an wird gelernt, dass zwischen Systemen hin und her geswitcht wird und das ausgeprägte Sprachbewusstsein wird dann früh entwickelt.

Was sollten die Eltern beachten?

Das Beste ist, wenn durchgängig mit dem Kind in der jeweiligen Muttersprache gesprochen wird. Die Kinder können die Sprache dann dem jeweiligen Elternteil zuordnen. Natürlich ist dies nur möglich, wenn der andere Elternteil die Sprache ebenfalls versteht. Wenn manche Sachen übersetzt werden müssen, fragen sich Kinder oft, warum zwei Sprachen gelernt werden sollen. Auch wenn die Sprachen perfekt verstanden werden, kann im Alltag die zweisprachige Erziehung oft nicht durchgezogen werden. Gerade der Elternteil hat es meist schwer, der nicht die Sprache von dem Land spricht, in welchem gelebt wird. Im Alltag wird dann meist Deutsch gesprochen und Eltern sollten sich immer bewusst machen, welche Rolle die Sprache in dem Leben der Kinder spielt. Innerhalb der Familie können sonst Ausnahmen auch mit der Zeit zunehmen.

Die aktive Unterstützung und die Sprachmischung

Ein Lernerfolgt ist umso wahrscheinlicher, umso mehr Menschen in einer Sprache mit dem Kind reden. Hilfreich sind auch das gemeinsame Lesen, das Hören von Musik oder die Hörbücher für die Sprachentwicklung. Auch die Reisen in die Länder helfen, wenn dort Verwandte oder Freunde leben. In das Leben der Kinder sollte die Sprache immer möglichst präsent verankert werden. Wenn Kinder in Phasen die Sprache ablehnen, sollte nicht Druck ausgeübt werden. Kinder sollten immer Spaß an den Sprachen entwickeln und dies ist wichtig für den tatsächlichen Erfolg. In der ersten Zeit werden die Kinder die Sprachen auch vermengen und diese Sprachmischung ist normal und nicht ein Zeichen von der Überforderung. Wenn Kindern in manchen Sprachen Wörter nicht einfallen, greifen sie eben auf die andere Sprache zurück. Erst ab etwa 3,5 bis 4 Jahren kann dann die bewusste Sprachtrennung erwartet werden. Die Sprachen entwickeln sich immer dynamisch und während mal die eine schwächere ist, kann die andere stärker sein. Abhängig von dem Aufenthaltsort und dem Themengebiet kann sich dies auch ändern.

Können einsprachige Eltern das Kind zweisprachig erziehen?

Viele Eltern wünschen sich, dass die Kinder schnell eine zweite Sprache sprechen können. Kinder prägen sich Grammatikfehler ein und sie lernen nur den begrenzten Wortschatz. Ein Besuch von der mehrsprachigen Kita kann sich rentieren. Mit Mimik und Gestik verstehen die Kinder schnell, was die fremdsprachige Erzieherin meint. Eine Fremdsprache wird so schnell gelernt. Es dauert einige Zeit, bis sich Kinder dann in der fremden Sprache verständigen. Die Eltern sollten immer nicht zu viel erwarten, denn die zweite Sprache hat meist nicht die Bedeutung für Kinder wie die Muttersprache. Oft ist es allerdings so, dass Kinder in der zweiten Sprache einer Konversation besser folgen können und darauf reagieren können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *