Filesharing & das europäische Urheberrecht

Mann genervt vom Urheberrecht

Vielleicht haben Sie es selbst schon einmal getan und Dateien im Internet verbreitet. Hatten Sie überhaupt das Recht dazu? Bei diesem Vergehen kann es sein, dass Sie eine Filesharing Abmahnung bekommen. Diese kann sehr teuer werden und daher sollten Sie sich zuvor dagegen wappnen. Natürlich ist es nach wie vor verboten, Dateien wie Musik oder Filme im Internet zu verbreiten, es sei denn, Sie selbst sind der Urheber. Dann ist alles sicher. Aber es kann auch sein, dass Sie planen, eine eigene Plattform für Videos und Filme zu eröffnen. Sie können und dürfen auf keinen Fall, Ihre eigene Videothek veröffentlichen.

Denn Sie selbst haben diese nie hergestellt oder veröffentlicht und deshalb kann es unter Umständen sehr teuer werden, wenn Sie auch nur in Erwägung ziehen, diese Dateien zu verbreiten. Sie dürfen nur dann solche Dateien verbreiten, wenn Sie selbst der Urheber sind und dann haben Sie auch die Möglichkeit andere Ausfindig zu machen. Das europäische Urheberrecht ist eine Institution, die sehr gut zu ermitteln ist. Sie können sich hier selbst informieren, welche Dateien veröffentlicht werden dürfen und welche nicht. Sollten Sie nun allerdings darüber nachdenken, sich an diese Einrichtung zu wenden, dann ist es wichtig, zu wissen, die Aufmerksamkeit nicht auf sich selbst zu lenken. Heute wird leider sehr viel in Sachen Abmahnung Filesharing ausgesprochen und aus diesem Grund sollten Sie sich gut dagegen wappnen.

Achten Sie auf das Urheberrecht und zwar immer!

Es spielt eigentlich keine Rolle, was Sie veröffentlichen wollen. Sie können mit einer einfachen Recherche herausfinden, ob Abmahnungen zu diesem Thema ausgesprochen werden. Es müssen Beiträge abgeführt werden und die Rechte für Filme oder Musik liegen immer beim Herausgeber. Sie sollten sich daher vorher immer gut informieren, bevor Sie auch nur in Erwägung ziehen, solche Dateien zu veröffentlichen. Auf jeden Fall ist es horrend wichtig, immer einen Anwalt zu konsultieren. Sollten sie eine Abmahnung wegen Filesharing bekommen haben, dann ist es meist schon zu spät.

Leider kann es sich dabei auch um einfaches Anschauen eines Filmes handeln. Diesen können Sie eventuell aus dem Internet heruntergeladen haben. Digitale Spuren lassen sich immer wieder zurück verfolgen und Sie sollten einfach nicht in Versuchung kommen, hierbei mit zu wirken. Wenn Sie wissen, was man alles beachten muss, bevor man Dateien einfach online stellt, dann stehen Sie auf der sicheren Seite. Informieren Sie sich gern online bei einem Anwalt. Sie können hier die beste Aufklärung bekommen, die man überhaupt erhalten wird. Der richtige Anwalt weist Sie auf Fehler hin, aber auch auf alle weiteren Dinge, die Sie beachten müssen.

Wie kann ich mich gegen eine Abmahnung wehren?

Sie sollten auf keinen Fall einfach eine Unterlassungserklärung unterzeichnen. Achten Sie darauf, dass Sie das Schriftstück einem Anwalt zeigen und es kann sich lohnen, das Problem zu recherchieren. Denn vielleicht sind Sie nicht der oder die einzige, die eine Abmahnung wegen Filesharing erhalten hat. Sie können sich mit weiteren Menschen zusammen tun und mit ihnen gemeinsam gegen diese Abmahnung vorgehen. Auf jeden Fall finden Sie so einiges heraus.

Nehmen Sie sich die Zeit und informieren Sie sich über die Abmahnung. So gelingt es Ihnen auf jeden Fall sich zu wehren und auch andere darauf aufmerksam zu machen. Heute muss man nicht alles einfach hin nehmen. Sie können und sollten sich nach einem guten Anwalt umschauen und sich helfen lassen. Allein ist man meist machtlos!

 

P.S.: Haben Sie sich schon mal über das Urheberrecht bei Kinderschuhen aus Spanien Gedanken gemacht? – Wir aber!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *